Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

FABELHAFTER HEIDENSTEIN

EIN MÄRCHENHAFTES NATURERLEBNIS


Märchenhafte Erlebnisse rund um das Naturdenkmal "Heidenstein" stehen bei dieser Wanderung auf dem Programm. Wir erforschen Baumarten und Waldveränderung, aber auch geologische Phänomene wie die Wollsackverwitterung. Wir lauschen alten und neuen Geschichten der Märchenfee und erfahren wie der Eibenstein zum Heidenstein wurde und warum die Eibe heute unter Naturschutz steht. Ebenso begleiten uns Zeiten der Achtsamkeit und Stille, in denen wir persönliche Naturerfahrungen sammeln.


Wir treffen uns am Parkplatz des Ortes Eibenstein. Zur Begrüßung gibt es einen kleinen Überblick, was uns in den nächsten zweieinhalb Stunden erwartet. Am 2,2 km langen Weg, der zum Heidenstein führt gibt es sieben Stationen für uns, die Natur-Informationen, Geschichten und Märchen sowie aktives Tun beinhalten.

Beim ersten Stopp erfahren wir von der Waldveränderung und der Artenzusammensetzung der heimischen Wälder. Wir werden aktiv indem sich jeder Teilnehmer ein Blatt eines Baumes sucht, das bestimmt wird. Beim 2. Stopp lassen wir die Bäume in Form von Märchen sprechen. Danach erzählen wir uns in der Runde Geschichten, die uns mit Bäumen verbinden. Beim 3. Stopp erfahren wir, dass im Wald hier ein besonderer Baum fehlt: Die Eibe. Wir erfahren von der Zurückdrängung und dem Verschwinden der Eibe in unserer Region. Weiters gibt die Kulturgeschichte der Eibe Einblicke in längst vergangene Zeiten und holt den Nadelbaum in Form von Geschichten zurück. Beim 4. Stopp erfahren wir Wissenswertes über das Naturdenkmal Heidenstein und warum diese Felsformation früher Eibenstein hieß. Infos über Geologie und Wollsackverwitterung machen uns neugierig auf das Naturdenkmal, das wir bald erreichen werden. Wir werden wieder aktiv und suchen einen kleinen Stein, der mit auf die Reise geht. Beim 5. Stopp geht es um die Harmonie zwischen Stein und Baum. Ein Märchen stimmt uns auf die Wunder der Natur ein. Die Achtsamkeit ist Thema beim 6. Stopp. Wir fragen uns, was bedeutet Achtsamkeit für uns? Und was heißt der achtsame Umgang mit der Natur? Das Märchen "Der rote Faden der Achtsamkeit" begleitet uns auf den Heidenstein, der als Höhepunkt unserer kleinen Wanderung auf uns wartet. Hier angekommen dürfen wir staunen über diese mächtige Felsformation. Wir lauschen einem Märchen, das von den Schalen am Stein und von den Eiben erzählt. Ein fabelhafter Ausklang findet statt. Der rote Faden der Achtsamkeit begleitet uns nach Hause. Dazu bekommen wir einige Märchen mit auf den Weg und Wissenswertes zum Nachlesen.


 

 

DIE TERMINE


DATUM DAUER VERMITTLER/IN TREFFPUNKT  
Sa. 01.06.19
 STORNIERT 
14:00-16:30 Nina Stögmüller Rainbach im Mühlkreis, Eibenstein 16
Sa. 03.08.19
 16 PLÄTZE FREI 
14:00-16:30 Nina Stögmüller Rainbach im Mühlkreis, Eibenstein 16 Anmelden
Sa. 31.08.19
 20 PLÄTZE FREI 
14:00-16:30 Nina Stögmüller Rainbach im Mühlkreis, Eibenstein 16 Anmelden
Sa. 05.10.19
 20 PLÄTZE FREI 
14:00-16:30 Nina Stögmüller Rainbach im Mühlkreis, Eibenstein 16 Anmelden
Individuelle Termine für Gruppen nach Vereinbarung.

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
10.00 Euro (p.P.)
7.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
Schulklasse
8.00 Euro (p.P.)
5.00 Euro (p.P.)
6.00 Euro (p.P.)
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
7 / 20
Treffpunkt(e)
4192 Rainbach im Mühlkreis, Eibenstein 16 (Parkplatz Chakraweg)
Ausrüstung
Bequeme Kleidung, festes Schuhwerk, Sitzunterlage, Regenschutz
Vermittler/innen
Besonderer Hinweis
Der Weg zum Heidenstein ist ein 2,2 km langer Rundweg, der einfach zu gehen ist.
Allgemeine Tipps
Freilichtmuseum Hayrl im Mühlendorf (4193 Reichenthal, Hayrl 19)
Web: Www.muehlenverein.at/museums-und-muehlendorf-hayrl

7-Todsünden-Kanzel in der Pfarrkirche von Reichenthal (4193 Reichenthal, Oberer Markt 11)
Web: https://www.reichenthal.at/Pfarrkirche_Reichenthal

Pferdeeisenbahnmuseum Kerschbaum (4261 Rainbach im Mühlkreis, Kerschbaum 61)

Web: https://www.pferdeeisenbahn.at/
Einkehrtipps
Gasthaus Blumauer (4261 Rainbach, Marktplatz 8)
Web: Www.blumauer.at

Gasthaus Lorenzmühle (4193 Reichenthal, Stiftung 31)
Web: Www.lorenzmuehle.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Fabelhafter Heidenstein Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download
Fabelhafter Heidenstein 2-seitige Toureninfo 1,42 MB Download

 

 

KONTAKT & ANMELDUNG

Name
Nina Stögmüller
Telefon
0677/63174272

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Nina Stögmüller

Nina Stögmüller

 

ANMELDUNG ZU
"FABELHAFTER HEIDENSTEIN"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig. "Straße" muss mind. aus 4 Zeichen bestehen.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig. "PLZ" muss mind. aus 4 Zeichen bestehen.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig. "Ort" muss mind. aus 2 Zeichen bestehen.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. An diese Adresse wird deine Anmeldebestätigung gesendet.
  10. Telefon(*)
    Eingabe nicht gültig
  11. Bitte hinterlege hier deine Mobil oder Festnetznummer,
    damit wir dich bei Terminänderungen erreichen können.

  12. Teilnehmer
  13. Erwachsene(*)
    Eingabe nicht gültig.
  14. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  15. Summe
    Invalid Input
  16. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  17. Datenschutz(*)
    Bitte Bestimmungen zu NATURSCHAUSPIEL bestätigen.
  18. Bitte kontrolliere ob du alle Felder, auch das erste Feld „Termin“, korrekt ausgefüllt hast.
    Nach erfolgreicher Anmeldung erscheint eine DANKESEITE.

 

 

DER SCHAUPLATZ

Heidenstein in Eibenstein

Heidenstein in Eibenstein

Der „Heidenstein“ in Eibenstein, Gemeinde Rainbach ist eine Felsburg aus Weinsberger Granit. Durch spezifische Verwitterungsprozesse ist ein massiver Gesteinskörper mit einer Ausdehnung auf einer Fläche von 600 m2 und einer reichhaltigen Flechtenflora entstanden, der als Naturdenkmal ausgewiesen wurde.

Link Land OÖ/Naturschutzabteilung