Naturschauspiel Logo Typo weiss

die wilden stadtbienen 1 c linzer biene k

20. JULI 2016

Pressetour zu den wilden Stadtbienen - Befruchtende Naturlandschaften in Linz

Honigbiene, Pelzbiene, Furchenbiene, Steinhummel und Gartenhummel sind nur einige Vertreter der ca. 700 Arten von Bienen in Österreich. Auch wenn Imker vordergründig um den Erhalt ihrer Wirtschaftsvölker bedacht sind, sichern sie durch diverse Maßnahmen, wie Anlegen von Streuobstwiesen, Wildblumenlandschaften und Nistmöglichkeiten auch den Wildbienen das Überleben. Insbesondere auch in einer Stadt wie Linz – denn Natur macht vor Städten nicht halt. Beispiele: Bruckneruniversität, Barbarafriedhof, Neues Linzer Rathaus, Hafengarten.

Linz ist grün – trotz ihrer industriellen Prägung. Bei einem Spaziergang zu einem dieser Standorte – der Bruckneruniversität - nahmen Journalisten und Gäste am 28. Juni teil. Tatsächlich hat Linz im Vergleich zu anderen Städten eine sehr hohe Anzahl an Grünflächen, Parkanlagen, großzügige Innenhöfe, Botanischer Garten, Biologiezentrum...    

Gibt es naturnahe Lebensräume auch in urbanen Systemen? An manchen Standorten wurden diese neu geschaffen, an anderen, alte Lebensräume reaktiviert. Im Fokus dieser Tour standen natürlich die bestäubenden Insekten, vorrangig die Wildbienen. Durch Beobachtung und Beurteilung der direkten Umgebung wurde den Teilnehmern bewusst, wie Biodiversität gefördert oder zerstört werden kann. Am Ende der Tour kamen sie in den direkten Kontakt mit Bienen (am Bienenstand) die Bedeutung dieser und anderer ökologischer Funktionen noch bewusster, da sie eine direkte Mensch-Tier Erfahrung machen. Diese NATURSCHAUSPIEL-Tour mit Bernhard Rihl, Katja und David Hintersteiner ist exklusiv zum Wunschtermin möglich: Die wilden Stadtbienen

Andreas Kupfer


 

Bild Blog1

20. JUNI 2016

Die Homepage von NATURSCHAUSPIEL in neuem Gewand!

Seit 2010 vernetzt NATURSCHAUSPIEL Anbieter von außergewöhnlichen Naturvermittlungsangeboten in Schutzgebieten aus ganz Oberösterreich. 2016 präsentiert sich das Projekt in einem neuen Erscheinungsbild. Der beliebte SPIELPLAN – das Programmheft mit allen Informationen zu den Touren– zeigt sich wie alle anderen Drucksorten in einem größeren Format, mit zeitgemäßer Bildsprache und moderner Grafik. Diese Neugestaltung spiegelt sich nun auch auf der  website wieder. Aufbauend auf das grafische Konzept der Agentur KEST (www.kest.net) hat die Webagentur EDBS (www.edbs.at) einen kompletten relaunch der Seite vorgenommen. Es gibt neue Funktionen, eine verbesserte Lesbarkeit und neue kundenorientierte Tools, wie zum Beispiel ein automatisiertes Feedbackmail zur Bewertung von durchgeführten Touren. Die neue website ist ab 20. Juni online. Andreas Kupfer